Engagierte und qualifizierte – Haushandwerker

Wellnessideen für Zuhause: die Sauna.

12 Jul, 2014by | Keine Kommentare

Wer wünscht sie sich insgeheim nicht, eine Wellnessoase zu Hause? Um den Traum wahr werden zu lassen steht uns eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung:

  • ein Whirlpool (eine luxuriös gestaltete Badewanne mit Massagedüsen)

  • ein Dampfbad (eine Duschkabine mit Dampfbadfunktion)

  • eine Sauna (bei grosszügig vorhandenen Platzverhältnissen freistehend im Raum oder  in einen Raum eingebaut)

Die mit Abstand am meisten verbreitete Lösung ist erwartungsgemäß die letztgenannte; auf sie wollen wir nun näher eingehen. Ihre fachgerechte Umsetzung sollte gut vorbereitet sein, damit das Projekt rundum gelingt. Bereits in der Planungsphase gilt es folgende Aspekte zu beachten

  • je nach Raumsituation richtet sich der Grundriss einer freistehenden oder einer Einbausauna

  • naturgemäß entsteht beim Betrieb einer Sauna sehr viel Dampf; Kondenswasser, welches schlimmstenfalls zu irreparablen Bauschäden führen kann. Des Weiteren ist eine Sauna ein geschlossener Raum, in dem sich Personen aufhalten, daher sind

    • eine wohldurchdachte Isolation (es ist dafür zu sorgen dass, die Wände luftdicht geschützt und gedämmt sind, besonders an der Decke)

    • eine fachgerecht eingerichtete Luftzirkulation (ein spezielles Abluftrohrsystem sorgt für permanenten Luftaustausch, der mindestens 8-fach in der Stunde stattfinden sollte)

immer unabdingbar. Elektroleitungen sind zu verlegen. Ihre Installation sollte dem entsprechend qualifizierten Fachmann überlassen werden.

  • Qualitätsprodukte namhafter Hersteller sind in der Regel tatsächlich besser, dies gilt insbesondere im Bezug auf die zum Saunabau verwendetete Holzart (etwa Fichte oder Hemlocktanne), die optimal für den Saunagebrauch geeignet ist, achten Sie bitte auf das Umweltprädikat.

  • ein Steuerungscomputer ermöglicht Ihnen nicht nur eine komfortable und sichere Nutzung der Sauna (u.A. lassen sich die aktuelle Temperatur, Luftfeuchte und die Zeit ablesen), sondern sorgt dafür, dass das Klima in der Sauna angenehm ist (die Grundvoraussetzung dafür bleibt allerdings die oben erwähnte Lüftung und ein fachgerecht betriebener Ofen)

  • der Ofen sollte genügend Leistung bereithalten, die KW Leistung richtet sich nach der Grösse der Sauna. Für den sicheren Betrieb beachten Sie bitte die Bedienungsanleitung des jeweiligen Herstellers.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.