Engagierte und qualifizierte – Haushandwerker

Fassadendämmung

14 Jan, 2014by | Keine Kommentare

Wenn es unser Ziel ist, die Energiekosten künftig deutlich zu senken, sollte man während der Renovierung eines Hauses auch an die Fassadendämmung denken. Vor allem gilt es dann natürlich, einen entsprechend gut geeigneten Dämmstoff zu wählen.

Zu den am häufigsten eingesetzten Stoffen gehört nicht brennbare Mineralwolle, die zugleich sowohl langlebig als auch preisgünstig ist. Natürlich-organische Dämmstoffe erfreuen sich gleichermaßen großer Beliebtheit, es handelt sich dabei vor allem um Styropor und Polyurethan, die nicht nur vor Wärmeverlust sondern auch vor Feuchtigkeit schützen.

Die Fassadendämmung kann auf verschiedene Art und Weise verlaufen. Relativ oft wählt man das Wärmeverbundsystem, das auch abgekürzt als WDVS bezeichnet wird. Heutzutage finden aber auch andere Methoden Verwendung, etwa z.B. eine Vorhang-Fassade zu installieren oder sich für die so genannte Kerndämmung zu entscheiden, bei der man den Dämmstoff zwischen Trag- und Außenwand einbläst stellen eine Alternative dar. In neuen Gebäuden werden auch manchmal perlitgefüllte Ziegel verwendet, die nicht nur diffusionsoffen sondern auch wirklich atmungsaktiv sind.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.