Renovierung von Haus und Wohnung | München und Umgebung

Engagierte und qualifizierte – Haushandwerker

Was ist Trockenbau?

18 Jan, 2014| Keine Kommentare

trockUnter Trockenbau sind Ausbauarbeiten im Bereich Decke, Boden und Wand zu verstehen, bei welchen auf die Verwendung von Putz und Beton (wasserhaltige Baustoffe) komplett verzichtet wird. Aufgrund des konsequenten Verzichtes auf Baustoffe dieser Art spricht man von „trockener“ Bauweise. An dieser Stelle sollten wir auf die Frage eingehen, was eigentlich im Einzelnen zur Trockenbauweise gehört. Zum Trockenbau können gerechnet rechnen:

• Deckenbekleidung – es handelt sich um Konstruktionen aus unterschiedlichen Materialien wie: Gipskarton, Holz, Metall, Mineralfaser, Gipsfaser usw. Deckenbekleidungen können als gegliederte, gewölbte oder plane Konstruktionen gebaut werden.

• Montagewände – auch die Wandbekleidungen können aus vielen unterschiedlichen Materialien bestehen. Es ist möglich, Montagewände zu konstruieren, die gerade oder gebogene Fläche aufweisen.

• Böden – gemeint sind hauptsächlich Doppel-, Hohlraumböden, die oft mit Mineralwolle gefüllt werden.

• Einbauten – z.B. Zargen für Fenster und Türen oder stabile Tragekonstruktionen.

• Dämmung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.